Geeks setzt eure Brillen auf. Heute sprechen wir über das Thema Zahlen und KPIs, also Key Performance Indicators oder auf Deutsch ausgedrückt: Welche Zahlen, sagen was über deinen Launch aus?

Wir wollen weg von dem Gefüüüühl, dass man nach einem Launch hat und hin zu Zahlen, Daten und Fakten, die dir schwarz auf weiß belegen, wie dein Launch gelaufen ist und was die wichtigsten Stellschrauben sind.

Verstecken ist nicht mehr. Du willst ein Unternehmen? Dann mach dir eine Excel Tabelle auf und ab in die Zahlen.

Ach so und bevor ich es vergesse: Auf byjohannafritz.de/launch-analyse-pdf  haben wir dir ein PDF zusammengestellt, in das du deine wichtigsten Analyse-Zahlen eintragen kannst.

Jetzt legen wir aber los.

Diese Zahlen benötigst du für deine Launch-Analyse

Ich will hier heute gar keine Zeit verlieren, denn das Thema sollte ganz oben auf deiner Liste stehen. Ich sag es hier nochmal deutlich:

Ohne Zahlen KEIN Unternehmen. Ohne Unternehmen hast du ein Hobby.

Dein erstes To-do nach dieser Folge: Richte dir Google Analytics ein und erstelle dir eine Excel-Tabelle mit deinen wichtigsten Launch-Zahlen.

Fangen wir von vorne an und listen die Zahlen auf, die du dir ansehen solltest. Im nächsten Schritt erkläre ich dir genauer, was diese Zahlen bedeuten.

Die wichtigsten KPIs in deinem Onlinekurs Launch

  • E-Mail: Hausliste
  • E-Mail: Launch Liste
  • Conversion Rate Webinar Landingpage
  • Verkaufsrate Webinar
  • Teilnehmerquote Webinar
  • EPL

Okay, starten wir mit Nummer 1.

Deine Hausliste

Deine Hausliste ist deine aktuelle E-Mail Liste mit allen LeserInnen, die deinen Newsletter erhalten. Sie bekommen von dir eine Einladung zu deinem Verkaufs-Webinar und ansonsten keine weiteren Launch-Mails. 

Solltest du bei deinem ersten Launch noch keine E-Mail Liste haben, ist das nicht schlimm. Dein Verkaufs-Webinar ist dann dein Freebie, durch das du deine Liste aufbaust. 

Deine Launch-Liste

Auf deiner Launch-Liste dagegen befinden sich alle, die sich zu deinem Verkaufs-Webinar angemeldet haben. Man unterscheidet die beiden Listen deshalb, weil du nur denjenigen deine Verkaufsmails schicken möchtest, die Interesse an deinem Webinar und damit auch an deinem Onlinekurs haben. 

Nichts ist schlimmer, als deine Newsletter LeserInnen mit Mails zu bombardieren, wenn sie keinen Schimmer haben, worum es geht.

Achtung: Die Launch-Liste ist, wenn dein E-Mail-Marketing System Tag-basiert ist (wie z.B. Active Campaign *werbung*) keine eigene Liste in deinem E-Mail Marketing System, sondern ein Segment, das du durch Tag-Vergabe erstellst. 

Heißt also, deine Launch-Mails erhalten alle, die zum Beispiel den Tag: webinar-XY-angemeldet haben.

 

Conversion Rate Landingpage 

Von einer Conversion Rate spricht man, wenn eine Handlung abgeschlossen wurde. Also eine Anmeldung oder ein Kauf. Bei der Conversion Rate deiner Webinar-Landingpage werden die Aufrufe deiner Anmelde-Seite ins Verhältnis zu deinen Anmeldungen gesetzt.

Das ist die erste Stellschraube deiner Launch-Optimierung. Wer über deine E-Mails und Posts auf Social Media auf deine Webinar-Anmeldeseite kommt, hat eine gewisse Erwartung durch deine Kommunikation.

Wer sich auf deiner Anmelde-Seite nicht abgeholt fühlt, wird die Seite schnell wieder verlassen. 

Eine hohe Conversion-Rate ist also erst einmal ein gutes Zeichen für:

  • Stimmige Webinar Headline
  • Klarer Aufbau der Seite ohne Schnickschnack
  • Einfacher Anmeldeprozess

Was ist eine gute Webinar Anmelderate?

Eine durchschnittliche Anmelderate zu einem Webinar liegt bei 30 Prozent. Wobei das nach Branche und insbesondere dem Ursprung der Traffic-Quelle (warme vs. kalte Kontakte) enorm variieren kann. Aber wenn bei uns die Conversion Rate unter 30 % liegt, gehen wir rein und passen das ein oder andere an.

Sollte diese bei dir darunter liegen, schau dir folgende Stellen an:

  • Wie hast du dein Webinar beworben? 
  • Ist das Ergebnis, das du in deinem Webinar gibst relevant und klar?
  • Ist die Headline klar formuliert oder besteht ihr Spielraum zur Interpretation? (Wenn sich hier sowohl Opa Gunnar oder Studentin Hanna angesprochen fühlen, ist die Ansprache nicht klar!)
  • Kurz gesagt, ist ihnen klar „Was für sie drin ist”?

Verkaufs-Rate Webinar 

Jetzt wird es spannend. Wir schauen uns die Verkaufs-Rate an. Also wie viele von denjenigen, die sich zum Webinar angemeldet haben (und somit auf deiner Launch-Liste sind), haben auf dem Webinar oder danach per E-Mail deinen Onlinekurs gekauft.

Du rechnest also:

🧮 Onlinekurskunden / Launch Liste (Webinar-Anmeldungen)

Wenn du viele Webinar-Anmeldungen und wenige Käufe hast, kannst du dir verschiedene Stellschrauben ansehen:

  • Hast du die Erwartung getroffen? (Webinar Headline zu Inhalt)
  • Hast du ein Verkaufs-Webinar oder ein Workshop gehalten?
  • Hast du deinen Onlinekurs am Ende richtig gepitcht
  • Ist klar geworden, welche Lösung du ihnen bietest und warum dein Onlinekurs der nächste logische Schritt dazu ist?
  • Hast du Follow Up E-Mails nach deinem Webinar versendet?

Was für eine Verkaufs-Rate ist gut?

Die meisten gehen nach ihrem Onlinekurs Launch mit einem Gefühl raus. Es war gut oder es war schlecht – je nachdem wie viel Umsatz sie gemacht haben.

Durchschnittlich liegt eine gute Verkaufs-Rate bei ca. 3 %. Abhängig von der Branche und auch hier: warme oder kalte Kontakte.

Bei den ersten Launches, wo die Community meist noch mehr involviert ist, kann diese auch locker mal bei 10 % oder drüber liegen.

Jetzt kommt der Knackpunkt.

Wenn du nach deinem Gefühl einen schlechten Launch hattest, deine Verkaufs-Rate aber bei 3 % oder höher lag, war das ein guter Launch!

Das bedeutet für dich, dass du vorrangig mehr Menschen in dein Verkaufs-Webinar (deine Launch-Liste) bekommen solltest.

Es bedeutet NICHT: Schmeiß alles um, erstelle ein anderes Webinar, neue E-Mails – alles neu.

Nein, es heißt, arbeite an deinem Reichweiten-Aufbau, deiner Kommunikation und baue bis zum nächsten Launch deine Haus-Liste weiter auf, mit einem Freebie, das zu deinem Webinar-Thema passt.

Deswegen starten wir in Online Durchstarten auch direkt mit dem Verkaufs-Webinar, gehen in die Optimierung und erstellen erst im nächsten Schritt ein Freebie. Denn du möchtest eine E-Mail Liste aufbauen, die zu deinem Thema passt und sich später wieder zu deinem Verkaufs-Webinar anmeldet. Ansonsten hast du nur Zeit und Energie investiert, um später zu merken, dass du die falschen Menschen angezogen hast.

Erstelle und verkaufe deinen Onlinekurs in 7 Schritten

Anleitung: Erstelle und verkaufe deinen Onlinekurs

[PDF für 0 Euro sichern]

Webinar Teilnehmerquote

Schau dir auch unbedingt an, wie viele bei deinem Webinar live dabei waren bzw. wie viele sich die Aufzeichnung deines Webinars angesehen haben.

Eine gute Teilnehmerquote liegt bei 50 % und höher.

Tipps, um Teilnehmer-Quote im Webinar zu erhöhen:

  1. Kommuniziere immer wieder, dass es live ist und sie am Ende Fragen stellen können
  2. Verstehe, was hinter der Frage “Gibt es eine Aufzeichnung” steckt und gehe auf den Vorteil ein, live dabei zu sein. Du benötigst ihr Commitment und willst nicht nur die, die sich die Aufzeichnung dann halt irgendwann ansehen.
  3. Begrenze die Dauer der Aufzeichnung auf 48 Stunden und kommuniziere das in deinen Verkaufs-Mails
  4. Vergebe einen Bonus an diejenigen, die live auf dem Webinar buchen
  5. Erstelle ein Handout des Webinars, das sie nur erhalten, wenn sie live und bis zum Ende des Webinars bleiben
  6. Kommuniziere die Dauer des Webinars, damit sich die Teilnehmer genügend Zeit einplanen
  7. Versende mehrere Erinnerungs-Mails

EPL: Earning per Lead

Diesen Wert dürfen unsere Durchstarterinnen ebenfalls in ihrem Launch-Analyse PDF einpflegen, das wir dann gemeinsam mit ihnen im 1:1 durchgehen.

EPL bedeutet Earning per Lead und wird wie folgt berechnet:

🧮 Einnahmen / Launch Liste

Heißt bei 3000 Euro Umsatz und 150 Webinar-Anmeldungen, hättest du einen EPL von 20 Euro. Das ist der Wert deiner einzelnen Anmeldung.

Was sagt dieser Wert aus und warum ist er so wichtig?

In dem Moment, wenn du Anzeigen (meta/ Google/ wo auch immer) im Einsatz hast, willst du definitiv nicht mehr nach Gefühl gehen. Denn jetzt nimmst du bares Geld in die Hand. Du glaubst gar nicht, wie oft hier einfach Geld verbrannt wird. So nach dem Motto „Och, ich steck mal 10 Euro am Tag rein und dann guck ich mal”.

Du willst immer als Gewinner rausgehen. Heißt: du willst zum Beispiel mindestens das Doppelte reinholen, von dem, was du ausgegeben hast.

Ganz einfaches Rechenbeispiel: Wenn ich meta einen Euro gebe und zwei Euro dafür rausbekomme (im Bestfall noch mehr), dann ist alles fein. Dann gebe ich sogar gerne noch mehr rein.

Eine Frage dich ich immer und immer wieder höre, ist „Wie viel Geld soll ich in Anzeigen investieren?”

Falsche Frage!

Die Frage sollte lauten „Wie viel ist mir ein Lead wert?

Und das kann ich dir nur dann sagen, wenn ich weiß, was der EPL ist.

In unserem Beispiel oben war der EPL 20 Euro pro Lead. Das bedeutet, wenn ich 10 Euro ausgebe pro Lead, bekomme ich doppelt so viel rein. Also ist klar, bis zu 10 Euro kann ich pro Lead ausgeben. Wenn der Wert darüber geht, sollte ich die Anzeigen mal anfassen und in die Optimierung gehen. 

Und schon sind auch Anzeigen ein reines Rechenspiel, dass du nur dann verlieren kannst, wenn du deine Zahlen nicht kennst.

Bist du bereit für Online Durchstarten?

Puhh, das war heute mal ein Deep Dive in Sachen Zahlen! Wenn dein Launch bisher noch nicht so richtig zündet, dann bewirb dich auf einen Platz in meinem Halbjahres-Programm Online Durchstarten. Darin erhältst du meine beste Launch-Strategie aus 7 Jahre Launch-Erfahrung, sowie drei 1:1 Calls, Strategie Workshops und Mindset Calls, damit für deinen nächsten Launch nichts mehr schiefgehen kann!

Buche dir hier ein Erstgespräch und wir schauen, ob Online Durchstarten das Richtige für dich ist >> byjohannafritz.de/call 

Deine Takeaways aus der Folge: Die wichtigsten Zahlen für deine Launch-Analyse

Tracke deine Zahlen. Ohne Zahlen kein Unternehmen
✨ Setze die Zahlen ins Verhältnis und ziehe daraus Schlüsse
✨ Bewerte deinen Launch nicht nach Gefühl

Links zur Folge:

Launch Analyse PDF: https://onlinebusinessgeeks.de/launch-analyse-pdf 

Sales Mails im Launch: https://onlinebusinessgeeks.de/onlinekurs-launch-phase-rocken-sales-mails/ 

❤️ Wie ich dir helfen kann: 

Online Durchstarten: Das exklusive 6 Monatsprogramm, mit dem du dir ein nachhaltiges Verkaufs-System aufbaust, um von Launch zu Launch mehr Kunden zu gewinnen https://onlinebusinessgeeks.de/onlinedurchstarten

PIN MICH
Das sind die wichtigsten KPIs (Key Performance Indicators) für deine Launch Analyse

Der Artikel oder die Podcastfolge waren für dich hilfreich und du möchtest einfach Danke sagen? Schenke uns doch einen Kaffee!

Weitere Beiträge